Donnerstag, 4. April 2019

Mit Amrun durch den Frühling - How to be Happy


Es war schon dystopisch , herzzereißend und gestern bei  gab es Phantastik.
Der Amrun Verlag und sein Programm ist so vielfältig. Horror, Fantasy, Romantasy , Conteporary, Erotik , Jugendbücher und Wohlfühlbücher. In jedem Buch steckt Herzblut und Leidenschaft und ich habe so einige Lieblinge aus dem Verlag, aber wenn mich jemand fragt welches Buch mein absoluter Liebling ist, denn gibt es nur eine Antwort. Die How to be Happy Reihe von Kim Leopold, die ich euch heute vorstellen werde.



Die How to be Happy Büchern wurden zu erst im Selfpublishing veröffentlicht, zumindest die ersten beiden, bis der Lieblingsverleger die Reihe adoptierte, ihr ein neues Cover verpasste und diesen wundervollen Büchern so eine Tür zur großen Buchwelt öffnete. 

Es gibt insgesamt vier Teile , die in sich abgeschloßen und unabhängig von einer lesbar sind, allerdings spielen die Charaktere immer wieder eine Rolle und  um sich nicht selbst zu spoilern würde ich immer empfehlen sie nach der vorgegeben Reihenfolge zu lesen.
  • Liliennächte
  • Ascheblüte
  • Vergissmeinnicht
  • Winterrose
Klappentext Liliennächte
Nach dem Tod ihrer Mutter sieht sich die 19-jährige Lilian gezwungen, von Deutschland zu ihrem fremden Vater nach New York zu ziehen.
In einer WG mit Jamie, dem Nerd mit Schokoladenaugen, und Ash, dem verletzlichen Draufgänger, merkt sie allerdings, dass sie genau das braucht: Ein neues Leben. Zwischen Sonnenaufgängen und Tänzen bei Kerzenschein findet sie ihre Freude wieder - und die große Liebe.
Jedoch ändert sich alles, als sie feststellt, dass nicht nur ihre Mitbewohner, sondern auch ihr Vater ein großes Geheimnis hüten.

Warum ich diese Reihe so liebe? 


Weil sie emotional ist und gleichzeitig so leicht, weil sie aufzeigt wie wenig man braucht um glücklich zu sein, einfach nur die richtigen Dinge. Sie macht Glücklich, auch wenn sie dir zwischendurch das Herz bricht, auf authentische Weise zeigt sie auf, dass es manchmal erst schlimmer werden muss um richtig gut zu werden. Schlechte Erfahrungen lassen uns wachsen und draus lernen, das verwebt mit wunderschönen , zarten und leidenschaftlichen Liebesgeschichten, die alle auf ihre Art unperfekt, perfekt sind.
Deswegen liebe ich diese Reihe, weil sie mich was echtes fühlen lässt.

Mein Lieblingsband der Reihe ist übrigens Ascheblüte.
Es ist rauer als die anderen, aber ich werde für immer #TeamAsh sein



Morgen geht es bei Bookalicious weiter mit was bleibt sind Schatten.


Alle Teilnehmer:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken des Kommentares wird die Datenschutzerklärung akzeptiert

counter counter