Sonntag, 28. April 2019

Wie geht weiter mit Sinful Queen & Empire [Reihenrezension]

Band 1- Sinful King
Sie schuldet ihm eine halbe Million Dollar, doch er will nur sie!
Keira Kilgore ist stolze Besitzerin der Whiskey-Destillerie Seven Sinners - und in großen Schwierigkeiten. Denn plötzlich taucht Lachlan Mount, der gefürchtetste Unternehmer New Orleans, in ihrem Büro auf und behauptet, ihr verstorbener Ehemann schulde ihm eine halbe Million Dollar. Mount stellt Keira vor die Wahl: Entweder sie wird alles verlieren, was ihrer Familie jemals wichtig war, oder aber sie lässt sich auf sein unmoralisches Angebot ein. Denn Mount will nicht ihr Geld - er will sie!



Durch den ersten Band bin ich ja quasi geflogen und musste ein paar Tage auf den zweiten Teil warten , sonnst hätte ich wohl alle drei Bücher am Stück gelesen, ohne zu schlafen, essen mit dem Verzehr von viel Kaffee und Energydrinks.

Diese Bücher haben eine so unglaubliche Sogwirkung entwickelt, ich muss einfach wissen wie es weiter geht. Der erste Band war ja sehr düster, es ging in die Richtung Dark Romance. Romantisch war es nicht sonderlich zwischen den beiden Protagonisten. Es ging um Macht, Geld und Abhängigkeit , aber auch um Rebellion, Auflehnung und Leidenschaft. 
Die Autorin hat starke Charaktere geschaffen. 

Und sie Story nimmt ab Band 2 nochmal richtig fahrt auf, es geht etwas mehr in die Tiefe , in die Vergangenheit. Oftmals ist es ja so, dass der Mittelband etwas schwächer ist , weil er die Geschichte streckt um aufs Finale vorzubereiten. Hier nicht.

Ich mochte persönlich sehr in welche Richtung sich die Charaktere und die Geschichte entwickelt und es gab immer wieder Spannungen und Wendungen die ich so nicht erahnt habe.

Die Ganze Reihe ist für mich ein absolutes Highlight. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken des Kommentares wird die Datenschutzerklärung akzeptiert

counter counter