Samstag, 1. Juni 2019

The Opposite of You - Rachel Higginson [Rezensionsexemplar]

The Opposite of You | Reihe Opposites Attract 1 | OT The Opposites of You | Rachel Higginson | Übersetzer Corinna Wieja | Lyx Verlag | Ebook 9,99 € Klappenbroschur 12,90 € |   

Zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten – und doch perfekt füreinander sind …
Mit gebrochenem Herzen und geplatzten Träumen kehrt Vera Delane in ihre Heimatstadt zurück. Um wieder auf die Füße zu kommen, macht sie sich mit einem Food-Truck selbstständig. Dumm nur, dass sie diesen genau gegenüber des Sternerestaurants abstellt, in dem Killian Quinn, der Bad Boy der Kochszene, das Zepter schwingt. Er gilt als arrogant und launisch und ist doch eine Legende. Aber die junge Frau lässt sich von dem schroffen Konkurrenten nicht einschüchtern, und schon bald fliegen die Fetzen – und Funken! – zwischen Vera und dem heißen Sternekoch.
Als erstes sollte ich vielleicht eine kleine Warnung aussprechen.
Dieses Buch wird euch hungrig machen. Sehr hungrig. Und vielleicht bekommt ihr spontan Lust zu kochen.

The Opposite auf You hat mich auf der einen Seite wirklich mitreißen können, auf der anderen Seite empfand ich einiges sehr gestreckt und war teilweise, grade am Anfang, von den monotonen , sich ständig wiederholenden Gedankengängen der Protagonistin.

Direkt am Anfang lernt man Vera kennen und erfährt Bruchstücke über ihre Vergangenheit, die definitiv nicht rosig war, aber es wird sehr schwammig dargestellt, das erzeugt zwar auf der einen Seite Neugierde aber auf der anderen war ich schon ein bisschen genervt, weil sich ihre Gedanken im Kreis gedreht haben und dabei so unklar und negativ konzentriert waren, dass ich sie am liebsten geschüttelt hätte.

Das legt sich zum Glück mit dem Fortlauf  der Story und charakterlich macht Vera auf jeden Fall eine große Entwicklung durch. Dazu trägt Killian einiges bei, denn er fordert sie heraus und bringt sie dazu an ihre Grenzen zu gehen. Dabei ist er erstmal gar kein Love Interesest , naja schon aber nur am Rande, es baut sich langsam auf und das ziemlich zum schmunzeln.
Die Briefchen die er ihr hat zukommen lassen , waren für mich wirklich ein kleines Highlight. Wer daauf sülzige Romantik hofft , hofft lieber auf Humor, schlagfertige Dialoge und witzige Racheaktionen.

Kilian wird auf dem Klappentext als Bad Boy der Kochszene beschrieben und auf den ersten Blick wirkt er schroff und unsensibel, aber bei näherer Betrachtung ist eher mehr eine Mischung Good Guy und Bad Boy , eine die mir wahnsinnig gut gefiel, weil er Vera, fordert, unterstützt und das schonungslos und trotzdem respektvoll und nicht von oben herab.
Und dazu hatte er Tattoos , war gut gebaut und hatte einen Bart. Eine Gefährliche Mischung.


Ich hätte gerne auch etwas aus seiner Sicht gelesen, aber die Geschichte wird nur aus Veras Sicht erzählt . Rachel Higgins hat einen lockeren Schreibstil, der manchmal aber gerne etwas tiefgehender sein könnte. Manche Passagen fühlten sich in die Längegezogen an , andere kratzten nur an der Oberfläche und hatten so viel emotionales Potential für mehr andere wieder rum haben mich zum lachen, träumen und schmunzeln gebracht.

Ich habe das Buch fast in einem Rutsch gelesen und das soll bei mir wirklich was heißen, trotz meiner Negativpunkte konnte die Geschichte einnehmen und ich bin so gespannt auf Ezras und Mollys Geschichte  , die als nächstes erscheinen wird, weil ich grade bei Ezra so viel potential sehe , da emotional nochmal eine Schippe rauf zu legen.



Vielen Lieben Dank  an den LYX Verlag für das Vorableseexemplar, dies hat meine Meinung in keinster weise beeinflusst.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken des Kommentares wird die Datenschutzerklärung akzeptiert

counter counter