Sonntag, 16. Juni 2019

Up All Night - Kurzrezension

Rezensionsexemplar
Up All Night | April Dawson | Lyx Verlag | Ebook 9,99 € Klappenbroschur 12,90 € |   
Wie weit würdest du für deine große Liebe gehen?
Als Taylor Jensen an ein und demselben Tag nicht nur ihren Job an einen Kollegen verliert, sondern auch ihren Freund beim Fremdgehen erwischt, hat sie von Männern erst einmal genug. Völlig verzweifelt läuft sie Daniel Grant in die Arme, der ihr ein Zimmer in seiner WG anbietet. Einst waren sie beste Freunde, aber ein männlicher Mitbewohner mit sexy Tattoos und einem unwiderstehlichen Lächeln ist das Letzte, was Tae jetzt gebrauchen kann. Doch Dan steht schon lange auf Männer, weshalb das heiße Prickeln zwischen ihnen nichts zu bedeuten hat – oder etwa doch?

Up All Night und ich hatten so unsere Schwierigkeiten, die sich leider durch das ganze Buch zogen.

Ich habe von der Autorin schon zwei Bücher gelesen, aber diesmal wurde ich mit Protagonisten nicht warm , fand keinen Zugriff auf die Geschichte.
Keinen Halt.
Ich hatte Schwierigkeiten in der Story zu bleiben und habe es so oft aus der Hand gelegt und trotzdem doch auch immer wieder zu dem Buch gegriffen, denn ich wollte es wirklich gerne beenden, aber mir bleib einfach alles zu oberflächlich und dümpelte so vor sich hin.
In meinen Augen hätte das alles etwas knackiger und kürzer sein können. Grade in der Mitte fand ich zog sich das ganze extrem, dabei fand ich die Grundidee wirklich gut, auch , dass man beide Sichten kennen lernt. Wobei ich Dans Sicht sogar interessanter fand, Taylor war teils echt anstrengend und wirklich wechselhaft , ich glaube sie sollte als Charakterstark mit gewissen Schwächen dargestellt werden bei mir kam es aber eher so an als hätte sie mehrere Persönlichkeiten.
Zum Ende hin nahm es nochmal etwas fahrt auf und das hat nochmal einen kleinen Pluspunkt gebracht, trotzdem konnte mich Up All Night nicht überzeugen.
Für mich ist Up All Night leider ein Flop, es war einfach nicht mein Buch ,was nicht heißen soll, dass es ein schlechtes Buch ist und ich denke sogar, dass Taylors und Dans Geschichte einigen wirklich gut gefallen könnte, die etwas für Zwischendurch suchen.



Vielen Lieben Dank an den LYX Verlag für das Rezensionsexemplar, dies hat meine Meinung in keinster weise beeinflusst.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken des Kommentares wird die Datenschutzerklärung akzeptiert

counter counter