Sonntag, 24. April 2016

Rezension Die Geheimnisse der Alaburg


Titel: Die Geheimnisse der Alaburg
Autor: Greg Walters

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Erschienen: September 2015
Formate: Taschenbuch 12,99 € Ebook 3,99 €
ISBN: 978-1517172657



Klappentext:

Ein Mensch, der von der Magie beherrscht wird, ein Zwerg, der nicht zaubern kann, ein übergewichtiger Zwergelbe, ein hinkender Ork. Sie können die Welt retten – oder vernichten. Leik, 16 Jahre, erlebt einen Winter, der sein ganzes Leben auf den Kopf stellt. Er trifft seine erste Liebe, besucht eine Universität, in der Magie gelehrt wird, und findet zum ersten Mal im Leben Freunde. Aber seine Welt ist dem Untergang geweiht. Nur wenn Leik es schafft, die Farben der Zauberei richtig einzusetzen, kann er sie retten. Denn außer ihm kann niemand auf der Welt alle drei magischen Farben sehen. Das macht ihn außergewöhnlich – und gefährlich … Die Geheimnisse der Âlaburg – das neue Fantasyepos für Fans von Harry Potter und Eragon.



Meine Meinung :
Aller Anfang ist schwer doch mein Durchhalten wurde belohnt.
Durch die ersten 4 Kapitel musste ich mich quälen, der Schreibstil war nicht meins, Leik fand ich platt und nervig und ich kam einfach nicht in die Geschichte rein. Immer wieder dachte ich okay das Kapitel noch denn brech ich ab.
Bis zum 4. Kapitel, als ob ein Schalter umgelegt wurde, wurde ich in die Geschichte eingesogen und vollkommen verzaubert. Ich war wie im Bann und die Seiten flogen nur so dahin. Ich war in der Alaburg, verzaubert durchschritt ich das Tor Lekan und konnte sie nur schwer verlassen. Aber wie das so ist muss man das Buch ja leider auch mal aus der Hand legen, auch wenn es schwerfällt.
Der Schreibstil wurde angenehmer, spannender und die kurzen Kapitel tragen mit gut gewählten Überschriften zum Lesevergnügen einiges bei.
Nicht nur die Hauptcharaktere, sondern jeder einzelne ist gut ausgearbeitet und detailiert beschrieben, so dass man sie sich leicht vorstellen kann. 
Die 4 Hauptcharakte haben alle ihre Bürde zu tragen, jede ihrer Geschichten wurde perfekt ins Gesamtgeschehen eingespannt. So liefen mir auch bei Ulyers Geschichte ein zwei Tränchen runter.
Greg Walters schafft es mit viel Gefühl die emotionalen Bande der Protagonisten zu beschreiben. So wird auch die Spezielle Beziehung zwischen Leik und seinem Ziehvater Gerald zu etwas ganz besonderem.
Obwohl Leik mich am anfang total genervt hat, hab ich ihn doch ins Herz geschlossen. Ich hab mit ihm gelacht und mitgelitten. Besonders als er an Rechenkunde gescheitert ist, ich musste da doch sehr schmunzeln, da es mich an meine Schwierigkeiten in Rechnungswesen errinerte und ich ihn definitiv verstehen konnte.
Besonders ist mir aber Morla ans Herz gewachsen, der arme kleine an sich zweifelnde Zwerg der begabt ist aber eben auch nicht, der Leik mit Rat und Tat zur Seite steht, ihn mit versteckter Herzlichkeit (Zwerg eben) Witz und Humor und selbstlosem Tatendrang immer wieder aufbaut und ihm zeigt was Freundschaft ist.



Die Geheimnisse der Alaburg ist nicht nur kein banaler Fantasyroman sondern ein Roman über Freundschaft, die erste Liebe, und das besondere Band zwischen 4 Aussenseitern die endecken das Zusammenhalt nicht immer was mit Gleichheit zu tun hat.
Ein bisschen Ärgere ich mich das ich es nur als Ebook habe, denn dieser Auftakt eines neuen Fantasyepos sollte definitiv als Print im Regal stehen, damit man es immer wieder durchblättern kann um zu seinen Lieblingsstellen zu reisen, nochmal durch das beeindruckende Tor Lekan zu reisen , die Aufnahmeprüfung in Tejals Büro, das erste Sternenballtraining oder das Frühlingstunier.



Ich kann den Zweiten Teil kaum erwarten denn es sind einige Fragen offengeblieben, die hoffentlich bald geklärt werden.

Rezension Lives Collide


Titel: Lives Collide

Autor: Celine Ziegler
Verlag: neobooks Self-Publishing
Erschienen: Dezember 2015
Teil einer Reihe? Band 2 von 3
Format: Ebook 2,99 €




Klappentext:
"Aiden bildete ein schöneres Zuhause für Ravely, als das Haus in dem sie lebte."

Die Geschichte von Ravely und Aiden geht weiter. Mehr Geheimnisse, mehr Kummer, mehr Liebe als je zuvor. Werden sie es schaffen glücklich zu sein, wenn sie auseinander gerissen werden? Wird Aidens neues und spannendes Leben in New York sie auseinander bringen?

Meine Meinung:

Raven und Aiden sind glücklich , sie haben schwere Zeiten hinter sich , stecken teilweise noch mitten drin und sehen einer einfacheren Zukunft vorraus.

Es hätte so schön sein können, aber Celine Ziegler hatte leider andere Pläne mit uns.
Eine Achterbahn der Gefühle, nicht nur für Raven sondern auch für uns Leser.

Angst, Hass, Eifersucht, Intrigen und ein Fünkchen der ganz großen Liebe. Das ist das Erfolgsrezept von Celine Ziegler.

Raven räumt eine Baustelle nach der anderen in ihrem Leben auf , erst ihre selbstverdammte Einsamkeit, denn ihre Mutter und nun auch Scar, immer an ihrer Seite Aiden.
Aber was ist wenn Aiden die nächste große Baustelle ist?
Klappt eine Fernbeziehung über den Atlantik? Kann Sie ihr Leben aufgeben und mit nach New York gehen? Alles wofür Sie so hart gearbeitet hat? Und das nach nur 3 Monaten Beziehung?
Aber nicht nur diese Frage stört das kleine Glück der beiden, auch Aidens Alpträume und sein Rivale Ben und seine neue Arbeitskollegin, mit der irgendwas nicht stimmt, was Aiden natürlich nicht sehen will.

Als Raven ihren Entschluss gefasst hat, war ich zweigeteilter Meinung. Wo war die starke Raven abgeblieben, die ihr Ziel fest vor Augen hatte? Sie war abhängig geworden, abhängig von einem Mann. Okay das kann passieren, grade nach so einer Intensiven Zeit des Glücks und des Leids. Aber irgendwie passte das nicht so zu ihr. Machte die Story aber auch spannend. Man stellte sich selbst die Frage, wie finde ich raus was ich will? Wo setzte ich meine Prioritäten? Wer will ich irgendwann mal sein. Bleibe ich im Schatten oder gehe ich ins Licht.
Nach dem Ende des Buches, ich habe übrigens geheuelt wie ein Schlosshund, wollte ich mein Handy an die Wand werfen und nur fragen … WIESO ZUM TEUFEL.
Ein Glück geht es wahrscheinlich schon Ende des Monats weiter.
Denn das Frau Ziegler, war ein Cliffhänger der allerübelsten Sorte.


Rezension Hearts Collide

Titel: Hearts Collide
Autor: Celine Ziegler
Verlag: neobooks Self-Publishing
Erschienen: Oktober 2015
Teil einer Reihe? Band 1 von 3

Format: Ebook 0,99 €



Klappentext
Die 18 jährige Ravely Green ist mit klaren Zielen auf die ZOS in London gegangen: Um eine erfolgreiche Schriftstellerin zu werden. Wäre da nicht Aiden mit seinem Charme und seiner unglaublichen Lust am Leben. Ravely merkt schnell, dass mehr Dinge auf sie zukommen als nur das Streben nach Erfolg. Durch Aiden lernt sie viele verschiedene Facetten des Lebens kennen und außerdem ein kleines, krebskrankes Mädchen namens Tammy – Aidens Ein und Alles. Gemeinsam kämpfen sie gegen Krankheiten, Familiendramen, Eifersucht und lernen vielleicht beide die bisher unentdeckte Liebe kennen….

Zitat:
>> Ich habe so viele Dinge gelernt und kennengelernt, die ich in keinem Buch erlesen konnte. Es war alles so viel mehr. Es war ein Drama, ein Krimi, und auch ein Roman. Schließlich endet es aber doch mit meiner Biografie, dem Weg zu mir selbst.
Es sind so viele Dinge unschlüssig und das Leben ist noch lang, aber eine Sache weiss ich jetzt ganz genau:
Ohne Aiden hätte ich mich mich niemals kennengelernt.
Ohne Aiden hätte ich mich niemals verloren<<


Meine Meinung:

Als ich den Prolog las, dachte ich dass jetzt eine Seichte Liebesgeschichte auf mich zukommt, aber ich habe schnell gemerkt wie sehr ich mich irrte.


Ravely, Rave, Raven erfüllt sich endlich ihren Traum und geht auf die ZOS in London.
Ihr Herz ist ein geheimer Garten, von hohen Mauern umgeben, damit auch ja niemand herein konnte. Erfolg. Erfolg ist alles was Sie wollte. Erfolg als Schriftstellerin.
Womit Sie nicht gerechnet hat, war Aiden.
Sie begegnet ihm in der Uni, der Kerl wagt es doch Tatsächlich sie anzusprechen, ihr Hilfe anzubieten, weil Sie zu dusselig ist die Campuskarte richtig zu lesen.
Obwohl Aiden nicht locker lässt, weisst sie ihn immer wieder ab. Sie braucht keine Freunde und erst Recht keinen Verehrer, doch ist Aiden eigentlich ein Verehrer oder nur ein Freund? Und was meint er mit „so etwas“ ? Was soll dieses „so etwas“ sein dass er ihr zeigen will?
Für Ravely beginnt eine Reise in ihr tiefstes Inneres. Was ist das Leben wert wenn man es nicht lebt? 
Aber nicht nur Aiden zeigt ihr das wahre Leben, da gibt es noch so viel mehr Personen. Ihre Zimmergenossin Aby, die zu einer Freundin wird, ihre beste Freundin Scar, wo sie sich die Frage stellen muss ob ihre Freundschaft überlebt, ihre Eltern, obwohl sie ihre Mutter hasst und Tammy … Tammy das wundervolle lebensfrohe kleine Mädchen, so voller Liebe und so zerbrechlich.



Ravens Geschichte hat mich zu tiefst gerührt. Es war keine Null – Acht – Fünfzehn Lovestory, Ravelys weg war durch so viele Steine versperrt, die Sie alle wegräumen konnte, mit Hilfe. 
Wie ein Vulkan brach eine Extremsituation nach der anderen aus, aber anstatt sich begraben zu lassen, hat sie gekämpft. Die Vielseitig der Geschichte hat mich beeindruckt und ich konnte mein Handy nicht aus der Hand legen, ich wurde eingesogen und erst wieder freigegeben, als das letzte Wort gelesen war.
Natürlich hat der Schreibstiel von Celine Ziegler dazu beigetragen, dass es sich flüssig lesen lässt. Frech Humorvoll und ohne große Umschweife .
Die paar Fehler , wie Buchstaben die Fehlten oder Wörter die dort nicht hingehörten oder doppelt waren, waren zwar etwas schade, aber nichtsdestotrotz war es ein reines Lesevergnügen, mit vielen Lachern, Kopfschütteln und ner Menge Tränen.

Rezension Girl Online on Tour

Girl Online on Tour - Zoe Sugg alias Zoella
Verlag: CBJ & CBT Verlage
Erschienen: Oktober 2015
Teil einer Reihe? Ja Band 2 von 2
Format: Taschenbuch 14,99 € Ebook 11,99 €
ISBN-13: 978-3570171516




Klappentext:
Penny ist überglücklich, endlich stimmt wieder alles zwischen Noah und ihr. Und es kommt noch besser: Sie können zwei ganze Wochen miteinander verbringen, denn Noah lädt sie ein, mit ihm auf Europatour zu gehen. Wie genial ist das denn? Doch was so faszinierend klingt, hat auch seine Schattenseiten. Es ist gar nicht so leicht, ständig als „die Freundin von Noah Flynn“ im Licht der Öffentlichkeit zu stehen. Noahs Terminplan ist vollgepackt bis obenhin, die Jungs aus der Band sind alles andere als freundlich zu ihr und sie bekommt E-Mails von eifersüchtigen Fans, die ihr Angst machen. Ist das wirklich der perfekte Sommer, auf den Penny sich so sehr gefreut hat? Ist die Liebe zu Noah stark genug, um das alles auszuhalten?

Meine Meinung:
Endlich sehen sich Penny und Noah wieder undzwar nicht nur über Skype oder sämtliche andere Nachrichtendienste und sie geht mit ihrem Brocklyn Boy auf Tour, wechselne Städte Rockstar Leben und viel Zeit zu zweit.
Pustekuchen. Das Tourleben verändert einen wie Penny schmerzlich feststellen muss, es verändert Sie und es verändert Noah, dazu ist sie noch weit weg von ihren Eltern ihrem Bruder Tom und Elliot, ihrem besten Freund. Panikartacken machen ihr zu schaffen und anstatt das Noah sich Zeit für Sie nimmt lässt er sich immer tiefer in den Sog des Musikgeschäftes ziehen. Ein Glück gibt es da noch einen rettenden Engel , von dem Zoey nie gedacht hatte dass diese Person Freundlich und Mitfühlend ist in dieser kalten Buissness Welt. Und natürlich ihre Kamera.
Penny hat so viel Talent aber ist von Ängsten geplagt ob sie gut genug ist, ausserdem muss Sie sich ja um Noah kümmern, der sich teilweise wie der letzte Vollarsch benimmt.

Wie auch den ersten teil habe ich Girl Online on Tour schnell durchgehabt. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Ich habe oftmals so gelacht und manchmal lief mir auch ein Tränchen runter, mir wurde richtig übel, weil ich wusste jetzt wird es schwierig, jetzt zerbricht die Blase um Penny und Noah.
Die Veränderungen liessen mich frustiert aufsefzen , das Buch an die Wand klatschen, lachen und breit grinsen. Ein Wechselbad der Gefühle sage ich euch.
Aber nicht nur Pennys und Noahs Story sondern auch Elliot kommen im zweiten Teil nicht zu kurz. Zoella hat es geschafft diese kleine Nebenstory genauso hervorzuheben und Interessant werden zu lassen wie die Hauptstory. 
Penny wächst an ihren Erfahrungen, genau wie Elliot.
Das Ende fand ich allerdings ein bisschen schwach, ich hatte einfach mehr erwartet. 

Allem in allem ist es aber ein würdiger Nachfolger , ein wirklicher Lesegenuss , mit viel Liebe geschrieben.

Rezension Iron Witch - Die Waldkönigin


Iron Witch - Die Waldkönigin


Karen Mahoney 

Original Titel: The Wood Queen

Verlag: Baumhaus-Verlag
Erschienen: Juli 2015
Teil einer Reihe: Ja band 2 von 3 
(Band 3 noch nicht auf Deutsch draußen- wird nicht weiter übersetzt)
Format: Taschenbuch 8,99 €
Ebook 7,49 €
ISBN-13: 978-3843210829









Klappentext:

Donna Underwood ist kein normales Mädchen. Sie ist die Erbin einer alten Alchemistenfamilie, gebrandmarkt mit magischen Tätowierungen, die ihr besondere Fähigkeiten verleihen. Um ihren besten Freund aus den Fängen der bösartigen Waldkönigin zu retten, musste sie das Elixier des Lebens stehlen. Deshalb steht sie jetzt vor dem Gericht der Alchemisten. Doch das ist noch nicht alles: Die Waldkönigin will sich an Donna rächen und hat es nun auf ihre Mutter abgesehen ?...




Meine Meinung:
Cover:
Wie beim ersten Teil, zeigt das Cover auch wieder Donna Underwood und ihre magischen Tattoos.
Die Tattoos ziehen sich glänzend über ihren Arm, was man leider nicht auf dem Bild sieht. Es ist einfach nur wunderschön

Story: 

Donna wird immer weiter in die Ecke gedrängt , die Alchemisten wollen sie für ihre Taten bestrafen. Doch geht viel mehr vor sich als Donna auf den ersten Blick glaubt. Wer ist Freund und wer ist Fein? Was verschweigen Sie Donna? Als sich der Gesundheitszustand ihrer Mutter drastisch verschlechtert gibt es für Donna nur eine Lösung, sie muss Aliettes Forderungen nachkommen, doch was führt die Waldkönigin, die sie versuchte zu töten wirklich im Schilde? Und Warum weiss Sie so viel mehr über Donna und ihre Mutter als Donna selbst?

Donnas geschichte geht spannend weiter, leider flaut Sie zur Mitte hin etwas ab und ich hab das Buch das ein oder andere mal zur Seite gelegt. Gegen Ende aber wird es wieder Spannend, es passiert so viel und man erfährt endlich mehr über Donnas wahre Kraft

Donnas Geschichte ist wirklich Interessant und verzaubert einen auf magische weise. Leider gibt es immer wieder passagen im Buch wo ich mich durchquälen musste. Aber ich bin Froh, dass ich es getan habe, denn das Ende ist vielversprechend.
counter counter